Stroboskop mit AT-Tiny13

Zur HAM RADIO 2013 hatte ich die lustige Idee die Lochrasterplatine die ich immer im Handschufach habe (ein schelm wer dabei Böses denkt *g) mal an ein GoKart zu bauen.
Vor Ort haben wir kurzerhand mit etwas Klebeband und Kabelbindern und einer 12V Auto-Batterie die Schaltung an eines der zur Verfügnung gestellten GoKarts montiert.

Dieses GoKart mit Sonderausstattung kam bei den Teilnehmern sehr gut an, weshalb wir zu HAM 2014  die Möglichkeit geben wollen sich ebenfalls eine solche Schaltung zu basteln.

Den Schaltplan haben wir bis auf ein paar kleine Extras 1:1 übernommen:

Die nächste Herausforderung, die nun vor uns stand, war es das Layout der Platine so zu gestalten, dass es klein aber auch gut lötbar für Anfänger ist. Hierzu waren ein paar Änderungen in den Biblitoheken notwendig, aber letzdenendes ist eine recht hübsche Platine dabei herausgekommen:

Die Dokumentation ist unter www.labor19.net/downlods/blaulicht/Version_1_stable/ zu finden sowie die Layouts für Eagle und die Firmware usw.

Wir haben uns dazu entschieden 30 Bausätze zusammen zu stellen. Da die Hauptplatine kleiner als 10x10cm ist haben wir es sogar geschafft die Hauptplatine und die LED-Platinen für knapp 2,30€ in China zu bestellen. Es heist ja immer, dass chinesische Qualität zu Wünschen übrig lasse, was wir bei diesem Hersteller allerdings nicht behaupten können.

 

"the blink must go on", oder: die Version 1.5-stable

Nachdem die Blaulichter auf der HAM-Radio ein echter Renner waren haben wir eine Anfrage vom THW bekommen, welches für ein Sommercamp ein paar Bausätze haben wollten. Wir sendeten also die paar verbliebenen von der HAM ans THW mit der Absprach, dass man für uns werben würde, wenn mehr Blaulichter gebraucht würden. So kam es dann auch und es entstand die Version 1.5 Unseres Bausatzes. Die Hauptplatine hat fast die selben Bauteile, wie die erste, allerdings haben wir auf die Kühlkörper verzichtet, die FETs hingelegt und den DIP-Schalter entfernt. Auch den 7505 haben wir direkt auf die Platine gelegt. Durch die eingesparten Kühlkörper und Bauteile konnten wir die Platine auf c.a. 59x36mm Größe schrumpfen. Auch ist die Platine flacher, da alles liegt und die Kühlkörper weg sind. Auch von dieser Version wurden 20 Stück bestellt, leider haben manche nicht bezahlt, allerdings sind auch Berufselektroniker und andere Nerds ganz wild auf was blinkendes ;-)

Aktuell planen wir eine Platine zu bauen, welche LEDs und Steuerung hat, damit nurnoch Spannung angelegt werden muss. Hier wird es denke ich einen Löt-Jumper geben, mit dem man Modus 1 oder 2 wählen kann, dies wird entscheiden, ob die Platine erst mit dem Blinken oder erst mit einer Pause beginnt, falls man zwei Platinen in z.B. ein Feuerwehrauto einbaut. Und bevor die Frage kommt: Ja, zwei unserer Platien stellen die Frotzblitzer einer Feuerwehr aus der Umgebung.

(((Wird fortgesetzt)))